Erkennen von Störherden und Schmerztherapie mit Impulstherapie


SCENAR ist ein vollkommen eigenständiges Therapie- und Diagnoseverfahren, das durch sogenannte bipolare (zweipolige) Elektroimpulse gesteuert wird, d.h. es findet permanent eine Anpassung der Behandlungsintensität statt, da das Gerät Rückmeldungen des Körpers messen und verarbeiten kann. Durch seine Wirkungsweise soll SCENAR die körpereigenen Heilungsprozesse aktivieren, da es mit dem Körper in direkten Dialog tritt und somit regulierend auf das Nervensystem und die Nervenselbstregulation einwirkt.

Die SCENAR-Therapie kommt bei mir vor allem bei Schmerzen im Bewegungsapparat (Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelfunktionsstörungen, Verspannungen), des Nervensystems (Neuralgien) und bei Sportverletzungen zum Einsatz.

Das Verfahren ist nicht wissenschaftlich oder schulmedizinisch anerkannt.

Nebenwirkungen: Das Scenar ist ein zugelassenes Medizinprodukt der Klasse 2A. Es sind bei sachgemäßer Anwendung keine Nebenwirkungen bekannt.

Hinweis: Scenar wurde umbenannt in Keytec. Da mein Gerät aber noch den Namen Scenar trägt, erfolgt die Information dazu unter dem alten Namen.